Tagesgeld Ratgeber – wo soll ich mein Geld anlegen?

Das Tagesgeldkonto hat sich bereits seit einigen Jahren erfolgreich auf dem Markt der sicheren Finanzprodukte etabliert. Dabei ist anzumerken, dass gerade im Bereich Tagesgeld unterschiedliche Angebote auf dem Markt existieren, die erst einmal unter die Lupe genommen werden müssen, bevor sich die Anleger für einen Anbieter entscheiden. Wer die Qual der Wahl hat, weiß oftmals nicht, woran er einen guten Tagesgeldanbieter erkennt.

Woran erkennen Kunden gute Banken?

Guten Banken im Segment der Tagesgeldkonten lassen sich meist an wenigen Merkmalen charakterisieren. Vor allem die Zinssätze, aber auch die Absicherung der Gelder tragen dazu bei, dass Kunden ihr Geld bei einer bestimmten Bank anlegen. Dabei ist es vor allem wichtig, dass bei der Absicherung der Gelder auf die gesetzliche Einlagensicherung verwiesen wird, wenn diese zutrifft. Bei einer Bank mit einem Sitz in Deutschland liegt die gesetzliche Einlagensicherung für Tagesgeldkonten bei einem Wert von insgesamt 100.000 Euro je Kunde. Diese Summe wird zu 100% garantiert und ist in jedem Fall sicher angelegt. Nicht nur in Deutschland, sondern auch bei vielen anderen Ländern in Europa gilt eine ähnlich hohe Einlagensicherung, so zum Beispiel in den Niederlanden. Entsprechende Anbieter wie die Rabo Direct, oder aber auch NIBC direkt fallen unter die Einlagensicherung der Niederlande. Die ING DiBa verfügt in Deutschland über einen Sitz in Frankfurt am Main und fällt somit auch unter die in Deutschland geltende Einlagensicherung.

Sicherheit, Zinsen und Neukundenangebote

Wer sich für eine Bank mit einem Tagesgeldprodukt entscheidet, sollte in erster Linie auf die Sicherheit achten, direkt danach auf den Zinssatz. Wenn gewährleistet ist, dass die angelegte Summe an Geld abgesichert ist, ist es wichtig, dass der Zinssatz unter die Lupe genommen wird. Hier gibt es spezielle Angebote für Neukunden, aber auch viele Angebote für so genannte Bestandskunden. Bei besonders attraktiven Zinsen für Neukunden sollte auf die limitierenden Faktoren geachtet werden. Das bedeutet im Klartext, dass auf den Zeitpunkt der Zinszahlung geachtet wird, auf die Laufzeit für die Neukundenzinsen und natürlich auch darauf, bis zu welcher Summe der Zinssatz für Neukunden Gültigkeit hat. Es gibt viele Banken, die den attraktiven Zinssatz auf eine maximale Anlagesumme von 10.000 Euro, oder auf bis zu 20.000 Euro je Kunde und Konto limitieren. Darüber hinaus angelegte Beträge werden in der Regel zu einem meist deutlich niedrigeren Zinssatz angelegt.
Die Zinsen werden bei den meisten Banken einmal im Jahr gutgeschrieben. Darüber hinaus besteht die Option, dass die Zinsen einmal im Quartal, oder aber auch einmal im Monat dem Kunden auf sein Konto gutgeschrieben werden können. Wer sich im Netz umschaut, der wird relativ fix verstehen, dass gerade bei sehr geringen Intervallen der Zinsgutschrift damit zu rechnen ist, dass die Kunden von einem wirklich großen und umfangreichen Zinseszinseffekt profitieren können. Dies hat den Vorteil, dass in jedem Fall gerade hohe Anlagesummen deutlich besser verzinst werden, da die monatlich anfallenden Zinssummen direkt im nächsten Monat erneut mit verzinst werden können. Der Zinseszinseffekt ist dabei nicht zu unterschätzen und trägt dazu bei, dass große Renditen erzielt werden können.

Auf der Suche nach einem attraktiven Konto ist auch darauf zu achten, wie das Konto geführt werden kann. Viele Banken bieten die Option an, dass ein Konto bei ihnen vor allem per Online Banking geführt werden kann. Darüber hinaus besteht meist die Möglichkeit, dass entsprechende Konten auch per Telefon, oder sogar per Brief geführt werden können. Unter Umständen, so zum Beispiel bei der Mercedes Benz Bank, besteht die Option, dass der Zinssatz bei einer Kontoführung per Brief etwa 0,1% niedriger liegt, als es bei einer Kontoführung über das Netz der Fall ist. Ein Vergleich der genauen Konditionen für das Konto ist in diesem Fall so gut wie immer zu empfehlen und führt meist dazu, dass viel eingespart werden kann.

Quelle: Aktuelle Zins-Konditionen auf tagesgeldzinsen.co