Prämie für Tagesgeldkonto Eröffnung

Wer ein Tagesgeld eröffnen möchte und dabei auf einen Vergleichsrechner zurückgreift, stellt fest, dass fast alle Institute potentiellen Kunden Boni dafür anbieten, wenn sie ein Tagesgeld beantragen. Dies können entweder erhöhte Zinsen für Neukunden sein oder Barprämien in Form von Gutschriften auf das Konto. Als Anleger hat man die Wahl, wo man ein Tagesgeldkonto eröffnen und Prämie kassieren kann.

Tagesgeld eröffnen und Direktgutschrift kassieren

  • Banken werben Kunden mit Zinsboni oder Barprämien
  • Tagesgeldkonto eröffnen mit Prämie nicht immer unabhängig vom Einlagevolumen
  • Neukundenzinssatz in der Laufzeit und auf Einlagenhöhe maximiert

Bevor man ein Tagesgeldkonto eröffnet, ist, wie eingangs erwähnt, die Nutzung eines Vergleichsrechners hilfreich. Abgesehen von den tagesaktuell besten Zinsen erhält man auch einen Überblick über die möglichen Bonifikationen für Neukunden. Erhöhte Zinsen für Neukunden sind in der Regel auf einen Zeitraum von sechs oder zwölf Monate limitiert und werden nur für einen bestimmten Betrag gewährt. Je nach Anbieter ist auch eine Mindesteinlage Voraussetzung, um eine höhere Verzinsung zu erhalten. Ganz ohne Restriktionen geht es aber nicht, wenn man bei diesen Instituten ein Tagesgeld beantragen möchte.  Gleiches gilt allerdings auch bei einigen Banken für die ausgelobte Prämienzahlung auf das Konto.

Tagesgeld beantragen und Prämie unabhängig von der Einlagenhöhe kassieren

Es gibt allerdings auch ein Institut, bei dem Verbraucher ein Tagesgeldkonto beantragen und eine Prämie völlig losgelöst von der Höhe ihrer Einlage erhalten. Die Bank of Scotland unterscheidet bei der Prämienzahlung nicht, ob der Anleger 500 Euro oder 50.000 Euro auf das Konto einzahlt. Dies gilt auch für den Zinssatz. Das Unternehmen zahlt allen Kunden, gleich wie lange sie bereits ein Konto bei der schottischen Bank unterhalten, den selben Zinssatz.  Bestandskunden müssen sich also nicht ärgern, dass Neukunden bevorzug behandelt werden. Die Geschäftspolitik der Bank of Scotland ist gezielt auf Sparer mit kleineren und mittleren Einlagevolumen abgestellt. Wer ein Tagesgeld eröffnen möchte, aber nicht die großen Summen zur Verfügung hat, ist bei dem Tochterunternehmen der Lloyds Group Plc an der richtigen Adresse. Gerade Kleinanleger, auf der Suche nach dem günstigsten Zinssatz, können die Nettorendite ihres Tagesgeldes durch die Barprämie noch einmal anheben. Darüber hinaus wurde die Bank von der Insel von der Stiftung Warentest für ihre konstant überdurchschnittliche Verzinsung ausgezeichnet. Ein hoher Zinssatz und eine Prämie unabhängig von der Höhe der Einlage machen dieses Angebot für alle Anleger attraktiv. Sie kommen aus Österreich? Dann sollten Sie Tagesgeld vergleichen Österreich auf dem Finanzportal geldmarie.at.